Seite 1 von 1

ZomBee

Verfasst: 30.03.2015 14:44
von MrSkull
Schnelles Würfelspiel für 2-5 Spieler ab 7 Jahren von Klaus Kreowski.

Die Spieler versuchen als fleissige Bienchen Honigtropfen zu sammeln, doch die böse und grässliche Zombie-Biene "Zombee" hat etwas dagegen und kreuzt immer wieder ungefragt ihren Weg.


Spielvorbereitung:
Die 14 Blumenchips werden gemischt und mit ihrer Blumenseite nach oben in der Tischmitte ausgelegt.
Die Spieler erhalten jeder 2 gelbe Honigtropfen, die restlichen Honigtropfen werden als Vorrat beiseite gelegt.
Ein Startspieler wird bestimmt, der auch sogleich die 5 Würfel erhält.


Spielziel:
Der letzte übriggebliebene Spieler zu sein!


Spielablauf:
Der aktive Spieler darf immer bis zu dreimal würfeln - zuerst mit allen 5 Würfeln, danach entscheidet er, wieviele er beiseite legen möchte, nur die grünen ZomBee-Würfel MÜSSEN zur Seite gelegt werden und dürfen nur erneut gewürfelt werden, wenn ein "Zzz"-Würfel geworfen wurde (dann darf innert der drei Würfe ein Zombee-Würfel zusammen mit einem "Zzz"-Würfel neu gerollt werden)!

Spätestens nach dem 3. Wurf werden die Würfel ausgewertet (und zwar immer in dieser Reihenfolge!):

1.) "Zzz" bringt in der Wertung nichts

2.) pro 3+ gewürfelte "Tropfen" erhält der Spieler einen gelben Honigtropfen aus dem Vorrat - jeder Spieler darf aber nur maximal 3 "Tropfen" zur selben Zeit besitzen

3.) pro "ZomBee"-Würfel muss ein Blumenchip umgedreht werden!

Wenn dabei eine "Biene" aufgedeckt wird, passiert zunächst nichts weiter.
Wird eine "?" aufgedeckt, wählt der aktive Spieler einen Mitspieler, der seinerseits einen Blumenchip umdrehen muss.
Wird der "ZomBee"-Chip aufgedeckt, endet die Runde sofort und der aktive Spieler verliert einen seiner Honigtropfen an den Vorrat, war dies sein Letzter, scheidet er auch aus dem Spiel aus!
Zum Vorbereiten einer neuen Runde werden nun alle Chips wieder umgedreht, neu gemischt und es folgt der nächste Spieler im Uhrzeigersinn.

4.) Nun wird den "Bienen" noch einmal Beachtung geschenkt, denn für jede aufgedeckte Biene, müssen die Mitspieler (beginnend links vom aktiven Spieler) einen weiteren Blumenchip umdrehen - wurden mehr Bienen aufgedeckt, als Mitspieler teilnehmen, müssen die Spieler (der aktive Spieler wird übersprungen!) je einen weiteren Chip umdrehen.

Auch hier gelten die o.g. Regeln für das Aufdecken von "Bienen", "?" und "ZomBee".
Wurde "ZomBee" nicht aufgedeckt, bleiben alle umgedrehten Chips offen liegen und es folgt der nächste Spieler im Uhrzeigersinn mit seinem Zug.


Spielende:
Das Spiel endet, wenn der vorletzte Spieler ausgeschieden ist, der Spieler, der nun noch mindestens 1 Honigtropfen besitzt, gewinnt.


Varianten:
Turnier-Variante; hier kommen die grünen "Schleimtropfen" mit ins Spiel. Das Spiel verläuft nach den bekannten Regeln, nur, dass jeder Spieler nur 1 Honigtropfen zum Start erhält und insgesamt nur 2 Tropfen zur selben Zeit besitzen darf.
Wer als letzter Spieler mit mindestens 1 Tropfen übrig bleibt, erhält 1 grünen Schleimtropfen, danach beginnt ein neues Spiel. Wer zuerst zwei Spiele für sich entscheiden kann, gewinnt.


Fazit:
"ZomBee" ist ein schickes, schnelles Würfelspiel mit hohen Glücks- und Ärgerfaktor. Es eignet sich wunderbar für "das Spiel zwischendurch" wie auch als Einstieg oder dem berühmten Absacker.
Es ist schnell erklärt und verstanden, die Runden gehen rasch von statten und die Interaktion fördert das soziale Miteinander (*G* Schadenfreude FTW *G*).
Es läßt sich gut in jeder Besetzungsform spielen und kommt in einer kleinen Schachtel für die Reise daher.

"ZomBee" ist ein Leichtgewicht im positiven Sinne und darf gerne immer wieder mal auf den Tisch kommen!




weiterführende Hinweise:
- Verlag: Kosmos
- BGG-Eintrag: https://www.boardgamegeek.com/boardgame/172257/zombee
- HP: http://www.kosmos.de/produktdetail-909-909/ZomBee-7664/
- Anleitung: deutsch
- Material: sprachneutral
- Fotos: HP/?p=10885
- Online-Variante: -