Stadt, Land, Fluss Extreme

Vorstellen und Besprechen neuer Kartenspiele.

Moderatoren: MrSkull, Curlygirl

Antworten
Benutzeravatar
MrSkull
Site Admin
Beiträge: 2081
Registriert: 05.10.2005 16:52
Wohnort: bei München

Stadt, Land, Fluss Extreme

Beitrag von MrSkull » 29.06.2016 11:37

Ratespiel für 2-10 Spieler ab 8 Jahren.

Die Spieler müssen in diesem Klassiker nicht per einzelnem Buchstaben Orte, Flüsse und Länder finden, sondern zu vorgegebenen und zu kombinierenden Themen!


Spielvorbereitung:
Die Spieler erhalten jeweils ein Blatt vom Spielblock zum Notieren und die Themenkarten werden gut gemischt und bereitgelegt. Die Sanduhr steht griffbereit und ein Spieler zieht 6 Themenkarten und legt drei nebeneinander und drei untereinander, leicht nach links versetzt, so dass eine leeres 3x3 Feld neben/unter den Karten entsteht. Diese Anordnung entspricht den Notizblättern der Spieler und soll die Orientierung erleichtern!
Die beiden Bonuspunkte-Karten ("1", "2") werden für alle gut erreichbar auf den Tisch gelegt.

Spielziel:
Die meisten Punkte zu erhalten!


Spielablauf:
Nachdem sich alle Spieler die Themen gut durchlesen konnten, dreht ein Spieler die Sanduhr um und nun müssen alle gleichzeitig ihre Notizblätter füllen :)! Wobei hier in die Kästchen natürlich nur Wörter eingetragen werden dürfen, die zu den beiden Themen, die sich hier überschneiden, auch passen!

Bsp.: die Themen "enthält Luft oder Gas" und "sieht man im Zirkus" würden in dem entsprechenden Kästchen durchaus das Wort "Luftballon" zulassen^^.

Ist ein Spieler schon vor dem Ablauf der Sanduhr fertig oder ihm fällt partout nichts (mehr) ein, kann er flink auf eine Bonuspunkte-Karte klatschen und sie an sich nehmen!

Sobald die Zeit abgelaufen ist, müssen alle Spieler aufhören und es wird verglichen, was für Begriffe gefunden wurden, die nun gewertet werden können. Erlaubt sind alle Begriffe des deutschen Sprachgebrauchs und auf was sich die Spieler einigen können. Auch das Nutzen von Adjektiven zur näheren Beschreibung ist erlaubt, aber ein Wort(konstrukt) darf sich nicht in mehreren Kästchen wiederholen, auch wenn die Themen dies zulassen würden!

Es kann vorkommen, dass sich Kategorien gegenseitig ausschliessen, in einem solchen Fall wird das betreffende Kästchen einfach gestrichen.

Für leere Felder oder ungültige Begriffe gibt es keine Punkte und für Begriffe, die mehr als ein Spieler im aktuellen zu vergleichenden Kästchen hat (es zählt immer das Hauptwort!), gibt es 1 Punkt. Konnte ein Spieler einen Begriff für sich alleine beanspruchen, gibt es hier 2 Punkte. Für die Bonuspunkte-Karten erhält der jeweilige Spieler 1 oder 2 Punkte.

Hiernach folgt eine neue Runde.


Spielende:
Das Spiel endet nach einer zuvor vereinbarten Rundenzahl und es gewinnt, wer die meisten Punkte hat!


Fazit:
Auf die Art wurde "S, L, F" wohl noch nie gespielt und das macht auch den Reiz aus, dieses Spiel anzuschaffen, anstatt sich selbst Kategorien auszudenken^^.

Die Themen sind wunderbar abwechslungsreich und vor allem sehr fordernd in ihrer Kombination, da sollen einem erstmal passende Begriffe in der Hektik einfallen^^. Diese Kurzweil wird auch dadurch aufrecht erhalten, dass sich die Themen-Kombos ja in jedem Spiel völlig neu ergeben und damit immer wieder andere Voraussetzungen schaffen.

Das Material ist dabei zweckdienlich und nur die sonst oft vorzufindenen Bleistifte werden hier vermisst!

Die anfänglich skeptischen Testrunden wurden schnell überzeugt, dass auch so ein alter Klassiker modern aufgewertet werden und Spass machen kann :)!



weiterführende Hinweise:
- Verlag: Schmidt Spiele
- BGG-Eintrag: https://boardgamegeek.com/boardgame/191 ... ss-extreme
- HP: http://www.schmidtspiele.de/produkt-det ... 51294.html
- Anleitung: deutsch
- Material: deutsch
- Fotos: HP/?p=19608
- Online-Variante: -
- Ausgepackt: -

Antworten

Zurück zu „Aktuelles“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste