Klaus Teuber: Genie oder Glückspilz ?

Euer Lieblingsspieleautor oder -verlag und die Diskussionen hierzu (Kritiken, Ideen,...).

Moderator: MrSkull

Antworten
Benutzeravatar
MrSkull
Site Admin
Beiträge: 2081
Registriert: 05.10.2005 16:52
Wohnort: bei München

Klaus Teuber: Genie oder Glückspilz ?

Beitrag von MrSkull » 05.10.2005 22:55

Bisher sind alle seine Spiele zu Erfolgen geworden und jeder Fan wartet fieberhaft auf weitere geistige Ergüsse des Meisters !

Hat er es "einfach drauf" oder war er nur zur richtigen Zeit zur Stelle, als es an guten Spielen mangelte (als S.v.C. herauskam) und reitet seitdem auf dieser Welle ?

Benutzeravatar
MrSkull
Site Admin
Beiträge: 2081
Registriert: 05.10.2005 16:52
Wohnort: bei München

Beitrag von MrSkull » 06.10.2005 09:35

Warum jemand Erfolg hat - speziell, warum der Eine Erfolg hat und der Andere nicht, obwohl beide fast dasselbe getan haben - ist ein seit der Antike viel diskutiertes, aber völlig ungelöstes Rätsel.

Einen Haufen Anworten gibt´s natürlich trotzdem - einige davon sind wahre Bonmots, die sich immer wieder mal gut zitieren lassen.

"Der Erfolg hat viele Väter, der Mißerfolg ist ein Waisenkind." heißt eine Redenart.

Das will sagen, dass sich mancher meldet, der sagt: "Ach, dass der X. Erfolg hat, ist ja nur Glück" oder "... sind ja nur seine Beziehungen." oder "... verdankt er eigentlich nur mir.": Erfolgsanalyse als Tarnmäntelchen des Neides. Für einen Mißerfolg wird natürlich niemand freiwillig die Verantwortung übernehmen - darum steht er symbolisch als Waisenkind in der Welt.

Sicher ist, denke ich, dass Erfolg den Willen zum Erfolg voraussetzt: Und dass schließt vor allem unbeliebte Konsequenzen wie harte und beharrliche Arbeit ein, wie auch die Souveränität, mit dem eigenen Scheitern umzugehen und weiter zu machen, wo andere aufgeben.

"Erfolg heißt: Einmal mehr aufgestanden sein, als man hingefallen ist.", heißt eine andere Redensart.

Eben so sicher ist, dass man komplexe Aufgaben nicht allein erledigen kann, sondern Freunde braucht, die einen unterstützen - und sei es manchmal vielleicht nur, in dem sie einem zuhören.

Glück gehört auch dazu - und sei es nur das Glück, als Spieleautor in einer Zeit und in einem Land geboren zu sein, in dem es mögich ist, Spieleautor zu sein. (Ein begabter Spieleerfinder, der im 13. Jahrhundert vor Christus im Jemen geboren wurde und im Alter von 9 Jahren am Blinddarmdurchbruch starb, kann keine Spuren in der Weltgeschichte hinterlassen.)

Nicht alle Spiele Klaus Teubers waren Erfolge: Es sind nur die Erfolge, die sich in unser Bewusstsein drängen, wenn wir den Namen hören.

Nicht alle Spiele - bei weitem nicht alle Spiele - Klaus Teubers stehen in irgend einer Beziehung zu Catan: Es ist nur Catan, dass sich in unser Bewusstsein drängt, wenn wir den Namen hören.

Wenn Klaus Teuber erfolgreich ist, dann wohl deshalb, weil er hart an seinem Erfolg gearbeitet hat, weil er Freunde hatte, weil er Glück hatte ... und aus all den anderen großen und kleinen, offensichtlichen und verborgenen Gründen, die den Erfolg formen. Und einer davon heißt sicher: Weil er´s durch seine Leistung verdient hat.

Mit einem lieben Gruß
Gustav

Benutzeravatar
Miraflourid
Meisterspieler
Beiträge: 128
Registriert: 10.10.2005 21:33
Wohnort: rothenburg ob der Tauber

Beitrag von Miraflourid » 20.10.2005 22:21

Naja, natürlich finde ich Siedler toll.Vom witschaftlichen her wurde das ja voll ausgeweidet. Und jetzt dauernd Verwandte von SvC zu entwickeln, ich weiss ja nicht.
Wenn ich da an die Vielfalt vorher denke, wie z. Bsp. Drunter und drüber oder das tolle Barbarrossa.

Mira

Benutzeravatar
MrSkull
Site Admin
Beiträge: 2081
Registriert: 05.10.2005 16:52
Wohnort: bei München

Beitrag von MrSkull » 21.10.2005 08:35

Ja, man darf gespannt sein, ob ide Firma Teuber mal wieder was ganz anderes erfindet......vllt. mit aehnlichem Suchtfaktor ? (wobei man sich dann hier evtl. ins eigene Fleisch schneidet und die Geldkuh Siedler gefaehrdet)

Benutzeravatar
MrSkull
Site Admin
Beiträge: 2081
Registriert: 05.10.2005 16:52
Wohnort: bei München

Beitrag von MrSkull » 10.12.2005 20:06

...am Mittwoch, 14. Dezember 2005, 22:15 Uhr bei Stefan Raab´s TV total !

Antworten

Zurück zu „Autoren & Verlage“