Glibber Gebibber

Alles für das Kind (3-8): Die Kinder von Catan treffen auf TWISTende Baukästenprofessoren :)

Moderatoren: MrSkull, Curlygirl

Antworten
Benutzeravatar
MrSkull
Site Admin
Beiträge: 2081
Registriert: 05.10.2005 16:52
Wohnort: bei München

Glibber Gebibber

Beitrag von MrSkull » 19.12.2014 16:31

Memoryspiel für 1-4 Spieler ab 5 Jahren von Wolfgang Dirscherl.

Die Spieler müssen im Team versuchen alle Geister im Spukschloss zu fangen, bevor die Geisterstunde endet.


Spielvorbereitung:
Die drei Verlieskarten und das Schlosstor werden zunächst beiseite gelegt und aus den restlichen Karten ein 4x6 Raster verdeckt ausgelegt. Hiernach werden die vier heraussortierten Karten dann in die jeweiligen offenen Ecken gelegt.
Die drei Geisterjägerfiguren kommen auf die Schlosskarte und die Uhr (auf 12 einstellen), die Glibbergeschosse sowie der Würfel zur Seite.


Spielziel:
Alle Geister einzufangen!


Spielablauf:
Der aktive Spieler wirft den Würfel und führt dessen Ergebnis aus.
Zeigt der Würfel die "Uhr", wird der Zeiger der Geisteruhr um eine Stunde vorgerückt. Werden 1, 2 oder 3 Punkte geworfen, bewegt der Spieler einen Geisterjäger nach Wahl um entsprechende viele Karten in eine Richtung (waagerecht, senkrecht, inkl. beliebigem Richtungswechsel). Verlässt die Figur ein offenes Kärtchen, wird dieses wieder verdeckt, wenn hier keine andere Figur stehenbleibt - auf derselben Karte dürfen mehrere Figuren zum Stehen kommen.
Die Würfelpunkte müssen immer komplett ausgespielt werden.
Wenn die Figur zum Stehen kommt, wird das Kärtchen umgedreht.

Um schliesslich die Geister zu fangen, müssen alle drei Geisterjäger auf einem Kärtchen stehen, das denselben Geist zeigt (Bildähnlichkeit genügt, Details sind zu vernachlässigen).
Wenn dann drei gleiche Geister aufgedeckt wurden, wird auf diesen drei Kärtchen jeweils ein Glibbergeschoss gelegt und die Geister wurden somit geschnappt - diese Kärtchen bleiben bis zum Spielende aufgedeckt!

So gilt es sich gut zu merken, wo welcher Geist versteckt liegt und wo evtl. böse Verlieskarten lauern, denn wird ein Schlüsselloch aufgedeckt, wenn eine Figur auf dem entsprechenden Kärtchen zum Stehen kommt, muss diese sofort ins zugehörige Verlies gestellt werden.
Ein Geisterjäger verbleibt solange im Verlies, bis ein anderer auf das Verlieskärtchen oder darüber hinaus gezogen wird - Anmerkung: die gefangene Geisterjägerfigur sollte hingelegt werden, zur besseren Unterscheidung, bis sie sich wieder bewegen darf.

Da das Spiel den kooperativen Gedanken fordert, dürfen sich die Spieler jederzeit beraten.
Hat der aktive Spieler seinen Zug beendet, folgt der Nächste im Uhrzeigersinn.


Spielende:
Wurden alle 18 Geister eingefangen, bevor die Geisterstunde endete (Zeiger wurde erreichte wieder die 12), endet das Spiel sofort und alle gewinnen gemeinsam.
Alternativ verlieren alle Spieler gemeinsam, wenn die Geisterstunde verstreicht und noch nicht alle Spukgestalten festgesetzt wurden oder die Geisterjäger gleichzeitig in Verliesen sitzen.


Fazit:
HABA legt hier wieder ein schönes Spiel mit pfiffigen Ideen vor, wenn auch auf bekanter Basis. Das Material ist hochwertig und passend zum Spiel schön düster gestaltet - auch die Schachtel weist zum ersten Mal nicht das klassische HABA-Gelb auf, sondern einen gespenstischen Blauton.

Altersgemäß sind die Regeln und die Spielabläufe leicht verständlich und die Atmosphäre sorgte bei den kleinen Spielern schon für viel Spannung. Das gemeinsame Memorieren und Finden der Geister bzw. deren Verstecke machte dann auch in den Testrunden viel Freude.

Die nötige Portion Glück beim Würfeln sorgt dann auch für zusätzliche Abwechslung und so kommt im Wettlauf mit der Uhr nochmal soviel Aufregung und Spannung hinzu.

Mit Glibber Gebibber kommt ein weiteres feines Spiel in die HABA-Sammlung, dass allen kleinen Geister-Fans empfohlen werden kann.




weiterführende Hinweise:
- Verlag: HABA
- BGG-Eintrag: http://boardgamegeek.com/boardgame/166931/ghost-blaster
- HP: http://www.habausa.com/ghost-blaster-av ... -2015.html
- Anleitung: deutsch
- Material: sprachneutral
- Fotos: HP/?p=8855
- Online-Variante: -

Antworten

Zurück zu „Spiel- und Bastelreihen“