Auf Zack (2014)

Alles für das Kind (3-8): Die Kinder von Catan treffen auf TWISTende Baukästenprofessoren :)

Moderatoren: MrSkull, Curlygirl

Antworten
Benutzeravatar
MrSkull
Site Admin
Beiträge: 2081
Registriert: 05.10.2005 16:52
Wohnort: bei München

Auf Zack (2014)

Beitrag von MrSkull » 03.11.2014 14:16

Gedächntnistraining für 2-5 Spieler ab 6 Jahren von Kirsten Becker und Jens-Peter Schliemann.

Die Spieler müssen die Memory-Bildchen nicht nur zuordnen, sondern die darauf abgebildeten Objekte auch richtig zusammenzählen, um dann flink die zugehörige Zahlenscheibe zu schnappen. Bei dieser wilden Zahlenjagd gilt es schneller, als die Mitspieler zu grabschen, schnappen oder packen!


Spielvorbereitung:
Die 44 Kärtchen werden verdeckt gemischt und schön wild in der Tischmitte ausgebreitet. Zwischen die Kärtchen werden die Zahlenscheiben (mit sichtbarer Zahl) gelegt.
Der jüngste Spieler beginnt.


Spielziel:
Die meisten Kärtchenpaare zu sammeln!


Spielablauf:
Der aktive Spieler deckt mit einer Hand zügig zwei Kärtchen auf - die andere Hand und auch die Hände der Mitspieler ruhen auf dem Tisch! Zeigen diese nicht die gleichen Motive, werden sie wieder - an Ort und Stelle - umgedreht.
Wurde jedoch ein Pärchen gefunden, muss nun die gesamte Anzahl der abgebildeten Motive rasch erkannt werden. Die Kärtchen zeigen dabei das gleiche Motiv (Möwen), aber eine unterschiedliche Anzahl (3 und 4) und entsprechend muss die richtige Zahlenscheibe geschnappt werden, bevor es jmd. anderes tut.
Wer die Scheibe als Erster erhaschen konnte, darf sich die beiden Kärtchen nehmen.

Bsp.: es wurden 2 Kärtchen aufgedeckt, die jeweils Muscheln zeigen, auf dem einen Kärtchen 2 Muscheln und auf dem anderen 4 Muscheln. Also muss nun rasch die Zahlenscheibe mit der 6 gefunden und geschnappt werden!
Es gibt auch Kärtchen mit "0" Motiven, aber dem selben Hintergrund wie ein zugehöriges Kärtchen mit Motiven (1 Kärtchen mit sandiger Textur und ein Kärtchen mit 2 Muscheln = 0+2 = 2). Bei diesen müssen die Spieler etwas genauer hinschauen und im Zweifelsfalle vergleichen.

In beiden Fällen aber folgt der nächste Spieler.


Spielende:
Sobald alle Kärtchen in Spielerbesitz übergegangen sind, endet das Spiel und es gewinnt der Spieler mit den meisten Kärtchenpaaren.


Fazit:
'Auf Zack!' ist vom Grunde her ein klassisches Memory-Spiel, bringt aber durch die Rechen-Komponente mehr Spielwitz und Abwechslung auf den Tisch.
Das Material ist äußerst wertig, so sind die Zahlenscheiben aus stabilem Holz und die Kärtchen aus starker Pappe gestanzt - die Grafiken sind ebenfalls hübsch anzusehen.

In den Testrunden konnte das Spiel nicht nur die Kleinen, sondern auch die mitspielenden Erwachsenen überzeugen.
Die gewollt aufkommende Hektik sorgte für reichlich Spielspaß und zugleich wurde das indirekte Zahlentraining mit Fleiss aufgenommen und sorgte gar für viele Spielrunden hintereinander.

Diese Neuauflage des "alten" Klassikers steht seinem Vorbild also in nichts nach und darf nun den neuen Spieler-Generationen gerne empfohlen werden!



weiterführende Hinweise:
- Verlag: Drei Hasen in der Abendsonne
- BGG-Eintrag: http://boardgamegeek.com/boardgame/17313/auf-zack
- HP: http://www.hasehasehase.de/Aktuell.html
- Anleitung: deutsch, holländisch, italienisch, spanisch
- Material: sprachneutral
- Fotos: HP/?p=7832

Antworten

Zurück zu „Spiel- und Bastelreihen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste