Nitro Glyxerol

Twister, Mikado, Charade, Kneten (Nilpferd i.d.A.), JENGA, uvm.

Moderator: MrSkull

Antworten
Benutzeravatar
MrSkull
Site Admin
Beiträge: 2081
Registriert: 05.10.2005 16:52
Wohnort: bei München

Nitro Glyxerol

Beitrag von MrSkull » 01.02.2016 16:25

Geschicklichkeitsspiel für 2-4 Spieler ab 7 Jahren von Luca Borsa und Andrea Mainini.

Die Spieler müssen mit ihren "Myxxern" das fantastische "Nitro Glyxerol" regelmäßig neu anrühren, da es nur im frischesten Zustand die tollsten Wunder vollbringen kann und so z.B. auch Stroh in Gold verwandelt^^. Dabei sollten sie sich sehr geschickt und vor allem schnell mit dem "Rühren" befassen, sonst wird das Ergebnis eher enttäuschend.


Spielvorbereitung:
Die Glyxkarten werden nach Farben sortiert, gut gemischt und als getrennte Nachziehstapel bereitgelegt. Das Mäusedreckwürfelchen und die Sanduhr werden daneben abgestellt. In der Tischmitte werden noch, je nach Spielerzahl, die Stopp-Karten 1-4 nebeneinander bereitgelegt.
Die Spieler erhalten jeder einen Myxxer und von jeder Zutat ein Holzwürfelchen.


Spielziel:
Die höchste Punktzahl zu erreichen!


Spielablauf:
Das Spiel verläuft über sieben Runden und jede Runde ist in fünf Phasen unterteilt.

1) Glyxformel ermitteln
Ein Spieler nimmt sich von jedem Glyxkartenstapel die oberste Karte, mischt die Karten und legt sie dann, für jeden gut sichtbar, nebeneinander aus.
Hiermit wurde nun die Reihenfolge bestimmt, in der die Zutaten im Zielschnabel des Myxxers gelangen müssen.

2) Zutaten in den Myxxer geben
Alle Spieler legen ihre 5 Zutatenwürfelchen nun beliebig in den Myxxer, ohne dass eine Zutat aus dem Startbereich herauslugt!

3) Nitro Glyxerol myxxen
Auf ein gemeinsames Startkommando hin, dreht ein Spieler die Sanduhr um und dann beginnen alle Spieler damit ihren Myxxer zu rütteln und zu schütteln^^ (hierbei herausfallende Würfelchen müssen wieder in den Startbereich gelegt werden!).

Das Ziel der Rüttelei sollte sein, die Zutatenwürfelchen in der Reihenfolge der ausliegenden Glyxkarten in den Zielschnabel des Myxxers zu befördern.

Man kann jederzeit früher aufhören und sich mit weniger zufrieden geben (also z.B. schon nach 2 Würfelchen im Zielschnabel) und dann sofort die niedrigst ausliegende Stopp-Karte an sich nehmen.

Spätestens, wenn die Sanduhr durchgelaufen ist, müssen alle aufhören und sich noch Stopp-Karten nehmen.

4) Glyxkarten nehmen
Nachdem nun wieder Ruhe einkehrt ist, nach der lauten Schüttelei, kann auch das Nitro Glyxerol langsam seine Wirkung entfalten und es wird reihum kontrolliert, wer erfolgreich gemyxxt hat.
Beginnend beim Spieler mit Stopp-Karte "1" wird geschaut, ob sich auch das passende Zutatenwürfelchen als Erstes im Zielschnabel seines Myxxers befindet.
Also wird dessen Farbe mit der der ersten ausliegenden Glyxkarte verglichen. Passt die Farbe, erhält der Spieler die Glyxkarte, passt sie nicht, folgt direkt der nächste Spieler (mit der Stopp-Karte "2"). Für weitere, dann evtl. richtig liegende Zutaten, erhält der Spieler keine Karten, denn ab der falsch ausliegenden Zutat wird alles weitere ignoriert - die Mischung ist misslungen.

Passte die erste Zutat, wird die nächste kontrolliert, usw.

Nachfolgende Spieler, wenn der vorherige wegen einer falschen Zutat ausschied, erhalten dann ab der aktuell zu kontrollierenden Zutat Karten zur Belohnung, wenn sie denn die richtige Reihenfolge vorweisen können.

Dies wird fortgesetzt, bis alle 5 Zutaten der aktuell ausliegenden Formel kontrolliert wurden.

Die Spieler legen die evtl. erhaltenen Glyxkarten verdeckt bei sich ab, übriggebliebene Karten der Auslage werden aus dem Spiel genommen. Die Stoppkarten kommen wieder in die Tischmitte und die Spieler entnehmen ihre Zutatenwürfelchen den Myxxern.

5) Den Mäusedreck zuteilen
Der Spieler, der die Stopp-Karte "1" genommen hatte, erhält immer den "Mäusedreck" und muss diesen in der nächsten Runde mit seinen Zutatenwürfelchen gemeinsam in den Myxxer geben! Er muss sich um die Sanduhr kümmern und der Mäusedreck muss in der Rezeptur immer an vorderster Stelle liegen (also im Zielschnabel vor der Farbe der ersten Glyxkarte)!

Eine neue Runde beginnt.


Spielende:
Das Spiel endet nach der 7. Runde. Nun zählen die Spieler die Punkte ihrer gesammelten Glyxkarten zusammen und der Spieler mit der höchsten Punktesumme gewinnt. Bei Gleichstand gibt es mehrere Gewinner.


Fazit:
"NG" ist ein super-spaßiges und forderndes sowie lautes Spiel, wobei hier nicht nur das krachige Rütteln gemeint ist *G*, sondern auch das Fluchen oder schadenfreudige Jubeln^^.

Die Regeln sind simpel, die Myxxer-Nutzung mit etwas Übung recht eingängig und der Spielablauf schön schnell, so dass durchaus mehrere Partien hintereinander drin sind.

Bei soviel Action ist das Material wichtig, denn dies muss einiges aushalten, aber hier liegt die Wertigkeit weit über dem Durchschnitt, so dass kräftig gemyxxt werden kann^^.

Das Spiel empfiehlt sich auch einem breiten Publikum, solange die Spieler sich mit dem geschickt zu schüttelnden Prinzip auseinandersetzen mögen :).

Rundum kann man dem Spiel also durch die Bank weg, gute Spieleigenschaften attestieren und für die spassigen Runden zwischendurch empfehlen!




weiterführende Hinweise:
- Verlag: Zoch
- BGG-Eintrag: https://boardgamegeek.com/boardgame/181 ... o-glyxerol
- HP: http://www.zoch-verlag.com/spiele/famil ... xerol.html
- Anleitung: deutsch, englisch, französisch, italienisch
- Material: sprachneutral
- Fotos: HP/?p=16804
- Online-Variante: -
- Ausgepackt: -

Antworten

Zurück zu „Geschicklichkeitsspiele“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste