Geile Idee

Tabu, Outburst, Activity, Twister, Amnesie, Visionary, Nobody is perfect, Eine Chance für die Liebe, Nilpferd auf der Achterbahn, Tanz der Hornochesen, uvm.

Moderator: MrSkull

Antworten
Benutzeravatar
MrSkull
Site Admin
Beiträge: 2081
Registriert: 05.10.2005 16:52
Wohnort: bei München

Geile Idee

Beitrag von MrSkull » 30.12.2013 01:06

Kreatives Partyspiel für 3-6 Spieler ab 13 Jahren.

In diesem höchst kommunikativen Spiel gilt es anhand von Stichwortkarten tolle Erfindungen zu gestalten und diese überzeugend zu präsentieren. Dem gewieftesten Spieler winkt so am Ende der Sieg.


Spielablauf:

Die je 90 Gegenstands- und Eigenschafts-Karten werden gut gemischt und als Nachziehstapel in die Tischmitte gelegt. Die 30 Punktechips kommen daneben.

Das Spiel verläuft über 4 bis 7 Runden, je nach Mitspielerzahl und die Runden sind in je 4 Phasen unterteilt: Karten ziehen, Erfindungen gestalten, selbige präsentieren, Produkt des Jahres wählen^^.

Zu Beginn jeder Runde ziehen die Spieler je 3 Karten vom Gegenstands- und Eigenschafts-Kartenstapel.
Falls ein Spieler mit seinen Karten nichts anzufangen weiß, darf er sie einmalig alle abwerfen und 2x3 Neue ziehen.

Als nächstes überlegen die Spieler nun jeder für sich, was für eine Erfindung sie wohl mit den beschreibenden Karten kreieren könnten. Dazu dürfen sie soviele Karten benutzen, wie sie möchten und auch bestimmte Worte der Karten ändern - sie sind schliesslich Erfinder^^ - und die Bildtexte sind ebenfalls nur Vorschläge.
Ist ein Spieler fertig, legt er die gewählten Karten verdeckt vor sich ab.

Sind alle soweit folgt der dritte Schritt, die Präsentation.
Ein Spieler nach Wahl fängt an und kann sich nun so richtig ins Zeug legen - wenn er möchte, man kann sich auch strikt an die Kartentexte halten.
Je einfallsreicher jemand aber seine Erfindung den Mitspielern präsentiert und schmackhaft macht, desto wahrscheinlicher wird er auch entsprechend Punkte machen. Die Mitspieler dürfen währenddessen natürlich bissige Kommentare oder Fragen anbringen, aber nicht in der Art, dass die Präsentation völlig gestört wird.

Haben alle Spieler ihre Erfindungen dargeboten, folgt die abschließende Phase, die Wahl des besten Produkts.
Ein Spieler wird bestimmt, von 3 herunter zu zählen und dann müssen alle Spieler auf den Spieler zeigen, der ihrer Meinung nach die gelungenste Präsentation vorgeführt hat - dabei darf man nicht auf sich selbst zeigen!
Jeder Spieler auf den gezeigt wird, erhält einen Punktechip und der Spieler mit den meisten "Stimmen" erhält einen weiteren Chip.

Das Spiel endet nach der der Spielerzahl entsprechenden Rundenzahl und der Spieler mit den meisten Punktechips gewinnt.


Fazit:

Ein nettes Gruppenspiel, an dem schon mindestens 4 kreative Köpfe teilnehmen sollten. Spieler, die sich nicht vorstellen können, sich innert relativ kurzer Zeit etwas einfallen zu lassen, um darüber auch frei zu reden, sollten einen großen Bogen um das Spiel machen. Es fordert schon Engagement und Bereitwilligkeit, sonst wird man nur sich selbst und anderen mit den Fragezeichen im Gesicht den Spielfluß und -Spaß verderben.
Wobei der Spaß eben auch sehr von den Teilnehmern abhängt, da das Spiel selbst eigentlich nur die Idee mitbringt, aber sonst weder durch Material oder besondere Regelvarianten die Kreativität im Besonderen schürt.
Aufmachung und Material kommen somit eher trist, aber zweckdienlich daher. Die vorgeschlagenen Grundideen für die Erfindungen sind von "blubb!" über "ganz nett" hin zu "pfiffig" gut durchmischt.
3 Punkte für die Idee und den Gruppenspaß in einer eingeschworenen Gemeinschaft.



[Wir danken dem Heidelberger Spielverlag für das Testexemplar!]

Antworten

Zurück zu „Partyspiele“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast