Titten, Ärsche, Sonnenschein

Tabu, Outburst, Activity, Twister, Amnesie, Visionary, Nobody is perfect, Eine Chance für die Liebe, Nilpferd auf der Achterbahn, Tanz der Hornochesen, uvm.

Moderator: MrSkull

Antworten
Benutzeravatar
MrSkull
Site Admin
Beiträge: 2081
Registriert: 05.10.2005 16:52
Wohnort: bei München

Titten, Ärsche, Sonnenschein

Beitrag von MrSkull » 29.09.2013 12:21

Ein super cooles Spiel mit viel Witz, Neckerei und nicht ernst zu nehmenden Thema sollte es werden. Ein Sammelkartenspiel für 2-5 Spieler ab 16 Jahren.
Angelehnt an die Ballermann'schen Party-Erfahrungen mit allen Klischees bzw. traurigen Realitäten^^, wurde es aber dann doch nur das, ein Kartenspiel auf Ballermann-Niveau!

Die "neckisch" gezeichneten Karten werden in Partykarten, Sangria-Karten und Übersichtskarten unterteilt. Die Spieler erhalten je 3 Sangria-Karten und 3 Partykarten sowie eine Übersichtskarte (mit den möglichen Aktionen und der Wertungsübersicht). Die restlichen Partykarten kommen als verdeckter Nachziehstapel in die Tischmitte und die vier obersten Karten werden als offene Auslage hingelegt. Eine der übrigen Sangria-Karten wird in das untere Drittel eingemischt, sie gibt später das Ende des Spiels vor!

Wer am lautesten "TITTEN" schreien kann, fängt an.
Der Zug des aktiven Spielers teilt sich in 4 Phasen auf. Zuerst darf immer eine Karte nachgezogen werden. Hiernach hat der Spieler bis zu 4 Aktionsmöglichkeiten zur Wahl - eine der vier Möglichkeiten wird immer vom vorherigen Spieler gesperrt (alle Karten haben links oben eines der 4 Aktionssymbole durchgestrichen!).
Nur eine darf er nutzen!
Die Aktionen:

- 2 Karten nachziehen (2 Karten von Stapel ziehen, eine von der Hand abwerfen*)
- 1 Karte aus der Auslage nehmen (und gleich die Lücke vom Nachziehstapel wieder füllen)
- 1 Sangria-Karte eines Mitspieler klauen (**)
- 2 Karten von der Hand mit der Auslage tauschen.

(*) Immer wenn eine Partykarte (also von der Hand) abgeworfen wird, müssen alle schnell und laut "TITTEN" schreien, wer hier der Langsamste ist, muss eine seiner Handkarten abwerfen und auch dann gilt wieder dieser "Tittenalarm". Diese Regel ist optional und das Ruf-Wort darf auch ausgetauscht werden.

(**) Die Sangria-Karten sind der Beginn einer Party-Zone. Hier werden weitere Karten angelegt, um DIE ultimative Party zu repräsentieren. Dazu legt man entweder 4 (versch.) Karten einer Farbe oder 5 versch. Typen (unterschiedlicher Farbe) an. Dies sind dann "Sets" und nur so bringt die Kartenreihe (Party) am Ende auch Punkte.
Wenn eine solche Reihe nun noch nicht abgeschlossen ist, kann die Sangria-Karte geklaut werden und somit ist diese Reihe erstmal nichts bzw. nicht mehr soviel wert und der Dieb hat eine "Party-Zone" mehr, an die er Karten anlegen kann.

Die dritte Phase ist dann das Auslegen von Partykarten beliebiger Zahl an eine noch "geschlossene" Party-Zone (die drei Sangria-Karten vom Anfang legt jeder verdeckt vor sich, zum Öffnen wird sie umgedreht), um diese zu eröffnen oder an schon vorhandene Party-Zonen. Kann ein Spieler nichts ab-/anlegen, muss er eine Karte vom Stapel ziehen und diese abwerfen - denn immer die zuletzt ausgespielte Karte gibt vor, welche der 4 o.g. Aktionen für den nachfolgenden Spieler gesperrt wird und wenn man nichts ausspielt, wird dies eben so kompensiert.

Die letzte Phase ist das Karten-Abwerfen, wenn man mehr als 5 Karten auf der Hand hat, dann muss entsprechend reduziert werden (Achtung, auch hier gilt wieder die evtl. "Tittenalarm"-Regel).

Nun folgt der nächste Spieler und so weiter, bis das Spiel durch das Offenlegen der Sangria-Karte im Nachziehstapel endet!

Am Ende wird nachgezählt (siehe Punktetabelle), wer die meisten Punkte, durch Set-Zusammenstellungen, erreicht. Dieser Spieler gewinnt.

Ein SEHR simples Kartensammelspiel mit fragwürdiger Umsetzung. Die Zeichnungen sind ganz nett anzuschauen, aber insgesamt überwiegt doch der Eindruck des gewollten "ich muss unbedingt lustig und Ballermann-cool-sein"-Aspekts, die Spielmechanik ist aufgesetzt. Als NICE PRICE für eine besoffene Runde sicherlich überlegenswert, ansonsten eher Finger weg!

Antworten

Zurück zu „Partyspiele“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast