Mesopotamien

La Cittá, Nautilus, Anno 1503, Anno 1452, Rheinländer, Euphrat&Tigris, Wallenstein, Der eiserne Thron, uvm.

Moderator: MrSkull

Antworten
Benutzeravatar
MrSkull
Site Admin
Beiträge: 2081
Registriert: 05.10.2005 16:52
Wohnort: bei München

Mesopotamien

Beitrag von MrSkull » 23.04.2006 09:51

Ein Klasse-Spiel !! Nur leider nicht ausbalanciert und nicht zu Ende spielbar :(

Der Eindruck ist sehr gut, Materialien und Anleitung ebenfalls.....gespielt und dann gegen Ende festgestellt..und nu ?

Man muss mit Hilfe der Rohstoffe Holz und Stein schauen, dass man Huetten (kostet 1 Holz) und/oder Kultplaetze (kostet 1 Stein) baut um so Nachkommen zu zeugen,die begehrten Manaplaettchen ins Spiel bringen zu koennen (Ziel: alle 4 zum Tempel zu bringen, allerdings kostet die Abgabe der Plaettchen den aufgedruckten Mana-Wert!) oder um am Rundenende Mana zu kassieren.

Die Steinfelder im Spiel reichen nicht aus, um allen Spielern eine sinnvolle Gewinnchance zu ermoeglichen ! So muss (!) man z.B. alleine 5 Steine zum Tempel bringen und somit opfern, um seinen Gesamt-Mana-Vorat auf die max. Menge von 8 bringen zu koennen, nur so kann man auch bis zu 7 Mana(-Einheiten) ansammeln, um auch das letzte (hoechstwertige) Plaetzchen abgeben/bezahlen zu koennen ! D.h. wer sich darauf einlaesst einen Kultplatz zu bauen, hat schon mal ziemlich sicher die Chance hierauf vertan. Wer aber stur nur den Mana-Hoechststand im Auge hat, wird sich schwer tun, den Vorat hierfuer aufzufuellen, denn ohne Kultplatz kommt nix (nach Beendigung der moegl. Opferungen) mehr rein !

Sehr schade...

Benutzeravatar
xaverius
Händler
Beiträge: 38
Registriert: 06.10.2005 15:43
Wohnort: Wädenswil > Zürichsee

Re: Mesopotamien

Beitrag von xaverius » 27.04.2006 23:00

MrSkull hat geschrieben:Ein Klasse-Spiel !!
Da bin ich mit dir einig!
MrSkull hat geschrieben:Nur leider nicht ausbalanciert und nicht zu Ende spielbar :(
Ist mir in meinen drei Partien noch nicht passiert.
MrSkull hat geschrieben:Die Steinfelder im Spiel reichen nicht aus, um allen Spielern eine sinnvolle Gewinnchance zu ermoeglichen ! So muss (!) man z.B. alleine 5 Steine zum Tempel bringen und somit opfern, um seinen Gesamt-Mana-Vorat auf die max. Menge von 8 bringen zu koennen, nur so kann man auch bis zu 7 Mana(-Einheiten) ansammeln, um auch das letzte (hoechstwertige) Plaetzchen abgeben/bezahlen zu koennen !
4 Steine zum Tempel bringen genügen - damit erhöhe ich die Manaskala auf 7 und kann meinen höchsten Opfermarker opfern.
Zudem ist die Karte "Heiliger Stein", mit welcher ich die Manaskala um 2 erhöhen kann, zweimal vorhanden.
Es ist meiner Ansicht nach wichtig, dass man nicht bis zum Schluss wartet mit der Aktion "Karte ziehen" - die Spielkarten sind durchwegs wertvoll.

gruss xaverius
Ich spiele - also bin ich :-)

Benutzeravatar
MrSkull
Site Admin
Beiträge: 2081
Registriert: 05.10.2005 16:52
Wohnort: bei München

Beitrag von MrSkull » 28.04.2006 09:24

Richtig, darauf wird auch in der Anleitung hingewiesen (frueh Karten zu ziehen), aber oftmals (eigentlich gerade zu Anfang) kann man keine ziehen, aufgrund der Beschraenkung nur eine Aktion durchfuehren zu koennen (Nachwuchs, Huette, Kultplatz, Karte ziehen).

Antworten

Zurück zu „Strategiespiele“